23.09.17

 

Unser Ü32 spielte bereits am Samstag in Mintard um Punkte und konnte Winfried Huttrop mit 4:1 schlagen.

Im zweiten Spiel des Tages gegen Isinger lief es dann nicht ganz so gut und bedingt durch einige Fehler kam man nicht über ein 2:2 hinaus.

 

Das bedeutet nach 2 Spieltagen und 4 Spielen Platz 2 ohne bisherige Niederlage.


„Bonsfelder Ü32“  Hattinger Hallenstadtmeister 2017

Zur Mannschaft des Stadtmeisters zählten: Rouven Kerkhof, Stefan Kronen, Patrick Schröer, Sebastian Vollbrecht, Mike Schönweitz, Marc Liesenfeld, Matthias Rodemann, Roman Nowak, Sebastian Schreiner und Markus Pinzler!
Zur Mannschaft des Stadtmeisters zählten: Rouven Kerkhof, Stefan Kronen, Patrick Schröer, Sebastian Vollbrecht, Mike Schönweitz, Marc Liesenfeld, Matthias Rodemann, Roman Nowak, Sebastian Schreiner und Markus Pinzler!

Unsere Ü32 darf sich seit Samstagnachmittag, Hattinger Hallenstadtmeister 2017. In der Gruppenphase bekam es unsere Alt-Herren im 1. Gruppenspiel mit dem RSV Hattingen zu tun. Nach nervösen Start, brachte Mike Schönweitz nach feinem Pass von Patrick Schröer, den SuS nach 6.Min. mit 1:0 in Front. Schröer selbst besorgte nach 8. Min. das 2:0 ehe RSV in der 9.Min. auf 2:1 verkürzte. Trotz Unterzahl (Zeitstrafe) brachte der SuS das Spiel über die Zeit. Der 1.Schritt Richtung Halbfinale war gemacht.

Im 2. Gruppenspiel ging es gegen Hedef Spor. Zwar brachte Markus Pinzler den SuS in der 3.Min in Führung, doch entscheidend absetzen konnte man sich trotz hochkarätiger Chancen nicht. Im Gegenteil, denn durch zwei individuelle Fehler im Abwehrverhalten stand es nach 7.Min. 1:2. Unsere Alt-Herren ließen sich aber nicht aus der Ruhe bringen und so war es Neuzugang Stefan Kronen vorbehalten, den SuS durch sein Tor zum 2:2 in der 10.Min. vorzeitig ins Halbfinale zu schießen.Da der RSV Hattingen im letzten Gruppenspiel Hedef Spor mit 3:2 besiegte, ging der SuS als Tabellenerster ins Halbfinale.

Dort traf man auf die SG Welper. Schnell war klar, dass sich die Bonsfelder das Finale nicht nehmen lassen wollten und so stand es bereits nach 6.Min. durch Tore von Markus Pinzler 2* und Sebastian Vollbrecht 3:0. Kurz vor Schluss besorgte der heute starke Patrick Schröer sogar das 4:0 (11.). Damit war das Ziel Finale erreicht!!Im Finale traf der SuS nicht wie zuvor angenommen auf die starke AH unseres Nachbardorfes SFN, sondern auf den ersten Gruppengegner RSV Hattingen. Diese hatten die Sportfreunde aus Niederwenigern in einem ruppigen Spiel mit 2:1 besiegt.

Das Finale SuS Niederbonsfeld – RSV Hattingen sollte ruppig und spektakulär werden. Die ersten 5 Min. verliefen ruhig. Die Bonsfelder ließen Ball und Gegner laufen, vergaßen aber das Tore schießen. Nach 6 Min. wurde es zunehmend ruppiger, denn der RSV übertrieb es manchmal schon sehr. So war es nur logisch, dass der RSV nach 7 Min. das erste Mal in Unterzahl spielte. Diese 4-3 Situation ließen die Bonsfelder nicht ungenutzt und gingen durch Markus Pinzler verdient mit 1:0 in Führung. Eine Unterzahlsituation der Bonsfelder führte aber schnell zum 1:1 (9.). Jetzt wurde es spektakulär, denn nach 10. Min, spielten 4 SuS´ler gegen 2 RSV´ler konnten die Überzahl nicht nutzen und nach einer Fehlentscheidung des guten Finalschiris flog TW Rouven Kerkhof ebenfalls für die letzte Min. vom Platz (11.Min.) Mike Schönweitz übernahm kurzerhand den TW Part und fischte in seiner ersten Aktion einen Freistoß des RSV überragend aus der Ecke. Da nun nur noch wenige Sekunden zu spielen waren, ging Mike mit in die Offensive und nutze die sich so ergebene 4-2 Situation mit einem trockenen Torschuss ins rechte untere Eck zur 2:1 Führung nach 11:57 Min. Das war der Schuß zum Stadtmeistertitel!!!


Turnier AH Ü32 in Kupferdreh im Juni 2016

Traumtor von Markus Pinzler beschert „SuS AH Ü32“ Turniersieg in Kupferdreh/Byfang!!

Ein Traumtor von Markus Pinzler im Finale gegen SC Obersprockhövel beschert der Ü32 den Turniersieg bei der SG Kupferdreh-Byfang.

Für den Turniersieger spielten: Patrick Schröer, Lars Geissler, Mike Schönweitz, „Männi“ Pehlke, Sebastian Schreiner, Bartek Kolodziejczyk Markus Pinzler, Sebastian Seck  Auf dem Foto fehlen: Sven Neuhaus und Sebastian Vollbrecht
Für den Turniersieger spielten: Patrick Schröer, Lars Geissler, Mike Schönweitz, „Männi“ Pehlke, Sebastian Schreiner, Bartek Kolodziejczyk Markus Pinzler, Sebastian Seck Auf dem Foto fehlen: Sven Neuhaus und Sebastian Vollbrecht

Aber der Reihe nach……

In der Vorrunde des stark besetzten Traditionellen „AH Ü32 Kleinfeld-Turniers“ der SG Kupferdreh-Byfang, traf man im ersten Spiel auf die 1.AH des Gastgebers. Dieses Spiel war auch zugleich die einzige Niederlage 1:2 (Tor: Sebastian Schreiner nach 10 sec.) des gesamten Turnierverlaufs. Im zweiten Vorrundenspiel besiegte man den Freizeitclub Besiktas Kupferdreh mit 1:0 (Tor: Pinzler) und im dritten Spiel den Heisinger SV mit 4:0 (Tore: Geissler, Prinzler 2* Schreiner). Damit beendete man die Vorrunde als Gruppenzweiter mit 6 Pkt. und 6:2 Toren.

Am darauf folgenden Tag ging es dann in Gruppe B mit dem Spiel gegen dem späteren Finalisten SC Obersprockhövel weiter. Hier trennte man sich nach grandiosem Kampf 1:1 (Tor: Pinzler). Im zweiten Spiel wartete erneut Besiktas Istanbul. Diesmal ließ man dem Gegner nicht den Hauch einer Chance und siegte letzten Endes verdient mit 4:1 (Tore: 3*Schreiner, Pehlke). Im letzten Gruppenspiel der Hauptrunde gegen Spvgg.Steele 09/23  ging es dann im Fernduell mit dem SC Obersprockhövel um Platz 1 in der Tabelle. Wieder siegte der SuS erwartungsgemäß mit 3:0 Toren (Tore: Schröer,Schreiner,Pehlke).

Damit stand man, als Gruppenzweiter im Halbfinale. Hier wartete mit dem VfL Kupferdreh eine Mannschaft, die bis dato weder einen Punktverlust noch ein Gegentor hinnehmen musste.

Beide Mannschaften standen defensiv sehr gut, aber der SuS hatte mehr vom Spiel. Folgerichtig ging man nach 9. Min durch Bartek mit 1:0 in Führung. Nun musste Kupferdreh aufmachen und das nutze Sebastian Schreiner mit dem Schlusspfiff zum 2:0.

Im Finale traf man dann erneut auf den SC Obersprockhövel. Hier entwickelte sich ein tolles Offensivspiel beider Mannschaften. In der 3.Min. ging der SuS nach feinem Solo von Markus Pinzler mit 1:0 in Führung. Nur zwei Minuten später war es erneut Markus Pinzler der den Ball in feinster Volleymanier mit einem Traumtor zum 2:0 im Netz versenkte. Nun lief es wie am Schnürchen und Sebastian Schreiner traf nach feinem diagonal Pass von Mike Schönweitz sogar zum 3:0. Das war die Entscheidung. Zwar kam der SCO durch zwei Blättler Tore nochmal auf 3:2 heran, aber in der Folge verwaltete der SuS das letzten Endes knappe Ergebnis mit Erfolg. Nach dem nun zweiten Turniersieg in Folge (Heimturnier, Kupferdreh) will die Truppe um Spielertrainer Schreiner nun auch das Triple und den Sieg beim kommenden Turnier am 6.August in Burgaltendorf!!!!