Berichte 2017/2018


Stefan Kronen
Stefan Kronen

Niederbonsfeld wieder in der Spur

 

Endlich konnte er wieder jubeln: Nach zuletzt schwachen Auftritten zeigte sichdie Mannschaft von Stefan Kronen wieder in guter Form. Die

Niederbonsfelder schlugen die Gäste aus Kupferdreh verdient mit 3:1. „Wir haben super gespielt und keine Chance aus dem Spiel heraus zugelassen“, so Kronen. Der Gegentreffer fiel nach einem strittigen Strafstoß für die Gäste. Zuvor brachte Philipp Lindemann die Gastgeber per Nachschuss – nach Vorarbeit von Danny Scorrano – in Führung. Zuvor war aber Sebastian Schröder vor dem Tor gescheitert. Für das zwischenzeitliche

2:1 sorgte dann Julian „Arjen“ Berger, als er nach innen zog und den Ball in die lange Ecke zirkelte. Mit der Entscheidung ließen sich die Blau-Weißen mehr Zeit als nötig. ehe letztlich Khoa Kevin Tran das 3:1 erzielte. „Wir hätten definitiv höher gewinnen können, aber wichtiger ist, dass die Einstellung stimmt. Wir sind spielerisch nicht die stärkste Mannschaft, deshalb müssen wir über den Kampf kommen“, so Kronen, der mit seinen Niederbonsfeldern auf dem vierten Tabellenplatz steht.

Niederbonsfeld - Kupferdreh 3:1 Tore: 1:0 Philipp Lindemann (9.), 1:1 (41.), 2:1 Julian Berger (45.), 3:1 Khoa Kevin Tran (90.) SuS: Krause, Cziesla, Berger, Janura, Angerstein, Tran, Berger (72. Bachmann), Scorrano (88. Köring), Schröder, Weiß, Lindemann.

 

Quelle:WAZ Hattingen | 23.10.2017 |


Nachschau 6. Spieltag

 

Freude und Ärger bei unseren Senioren und Altherren 

 

SuS - SV Leithe 5:2 (2:2)

 

Das Spiel war gerade 39 Sekunden alt, da führte unsere Erste schon mit 1:0 durch Timo Kemper. Nur 3 min später wieder Timo Kemper mit dem 2:0 nach schönem Pass von Martin Weiss.

Ein perfekter Start sollte man meinen und so war es auch. Man liess Gegner und Ball laufen und hatte noch 3-4 hundertprozentige Chancen, die man leider fahrlässig liegen liess.

Und wie es oft so im Fussball ist.... Wer die Dinger vorne nicht macht, der bekommt sie hinten rein.

Und so auch an diesem Sonntag. Ein langer Ball, der nicht unterbunden wurde, weil Mr. Leichtfuss wieder zugange war innerhalb der  Mannschaft... ein Kollektivschlaf und schwupps... Jogi Angerstein kann den Spieler nur per Foul stoppen... Elfmeter... 2:1

In dieser Szene musste dann der Capitano runter, weil er stark Gelb/Rot gefährdet war.

Unsere Hintermannschaft war jetzt kurz unsortiert und musste durch eine weitere Standardsituation das 2:2 hinnehmen.

Pause.

An dieser Stelle muss man aber auch mal die Mannschaft in Schutz nehmen, denn der ein oder andere meint zur Zeit, wir würden durch diese Liga durchmaschieren.... dem sei aber zu sagen.... einfach mal zum Training kommen... schauen was und wieviel die Jungs da selbst beim Training ackern.... und dann sieht man auch, dass keiner irgendwelche Fehler extra macht und die Liga in diesem Jahr sehr ausgeglich ist!!

In der Halbzeitpause fand man dann auch die richtigen Worte in der Kabine, denn das junge Team konnte noch einen Gang zulegen und zeigte von Wiederanpfiff, dass man hier gewinnen wollte.

Martin Weiss traf mit einem Doppelpack zum 4:2, sowie Philipp Lindemann nach schönem Zuspiel von "Harti" Brand zum verdienten 5:2 Endstand.

Jetzt fährt man am Sonntag zu einem der Aufstiegskandidaten nach Werden-Heidhausen.